Direkt zum Inhalt

Größte Flughäfen landen bei Infoniqa

Mit der webbasierten Softwarelösung vereinfachen österreichische Flughäfen alle relevanten Prozesse in den Bereichen Recruiting, Personal- und Bildungsmanagement.

 

Software Flughafen HR
Der HRM- und Payroll-Spezialist Infoniqa betreut die drei größten Flughäfen Österreichs. Nach Salzburg und Linz hat sich jetzt auch Wien für das HR-Portal engage! von Infoniqa entschieden. Mit der webbasierten Softwarelösung vereinfachen die Unternehmen alle relevanten Prozesse in den Bereichen Recruiting, Personal- und Bildungsmanagement. „Ausschlaggebend für den Zuschlag war vor allem das attraktive Gesamtpaket aus Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Beratung. Zudem war das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ein entscheidender Faktor,“ erläutert Siegfried Milly, Vorstand der Infoniqa HR Gruppe.

Das Human Resources Management ist speziell bei personalintensiven Unternehmen wie den Flughäfen Wien, Linz und Salzburg ein großes Thema. Um die relevanten Prozesse wie Bewerber, Personal- und Bildungsmanagement zu beschleunigen und auf alle Informationen zentral zugreifen zu können, setzen die Unternehmen die HRM-Lösung von Infoniqa ein. Damit verwaltet etwa der Airport Wien und seine Tochterunternehmen das Bewerber- und Bildungsmanagement für rund 4.200 Mitarbeiter. Als Besonderheiten kommen hier mehrere Jobbörsen und getrennte Kursbücher, aber auch spezielle Funktionen wie Gruppenrecruiting zum Einsatz, um Bewerber – etwa für das Bodenpersonal – gesammelt verwalten zu können. Zudem wurde die Lösung in die SAP-Umgebung integriert.

Abheben mit der richtigen Software

Der Flughafen Salzburg zählt bereits seit 2010 zu den Kunden von Infoniqa. Unter anderem nutzt das Unternehmen die engage! e-Learning-Lösung. Zusätzlich wurde das Bildungs- und Kompetenzmanagement eingeführt. Es folgten Bewerbermanagement mit Jobbörse und Gatekeeper-Sicherheitsfunktion, das Onboarding, die elektronische Personalakte sowie eine Anbindung zur Payroll. Heute werden alle jobrelevanten Kompetenzen von rund 600 Mitarbeitern mit Infoniqa engage! verwaltet und damit die jährlichen Audits maßgeblich unterstützt. „„Ein wichtiges Entscheidungskriterium war die Flexibilität des Systems, etwa um ein umfassendes HR-Portal aufbauen und die Mitarbeiterentwicklung verwalten zu können. Darüber hinaus haben uns die Reporting-Funktionen der Software überzeugt, mit denen wir Auswertungen ziehen und Übersichten für die Entscheidungsträger im Unternehmen bereitstellen können“, erläutert Robert Seebacher, Leiter Human Resources des Salzburg Airport.

Zentrales Informationsportal schafft Übersicht

Auf das elektronische Bewerbermanagement mit Jobbörse von Infoniqa vertraut auch der Flughafen Linz. Das Unternehmen verwaltet mit der benutzerfreundlichen Lösung rund 155 Mitarbeiter. Die Vorteile des Portals machen sich bezahlt: Zum einen schafft die zentrale Ablage mehr Überblick. Die Personalverantwortlichen können jederzeit alle Informationen zu einem Bewerber abrufen und nachvollziehen. Durch den Bewerbungseingang per E-Mail konnte der Aufwand an Papierunterlagen reduziert werden – das entlastet die Personalabteilung maßgeblich. Das Portal hilft auch Fehler zu vermeiden, denn Schriftverkehr und Korrespondenz sind automatisiert, die Bewerber bekommen sofort Rückmeldung und die Führungskräfte können schneller auf die Unterlagen zugreifen und diese freigeben.

flughafen_landen_bei_infoniqa_2017-04-06.pdf