Direkt zum Inhalt

BPO und HCM sind Wachstumstreiber Nummer 1: Infoniqa wächst 2018 über 12 Prozent

Neue Infoniqa-Struktur setzt Grundstein für weiteren Wachstumskurs: HCM-Systeme, Outsourcing- und SaaS-Services weiter auf Siegeszug

Infoniqa, einer der führenden Spezialisten für Personalsoftware- und Service-Lösungen, hat das Jahr 2018 abermals mit überdurchschnittlichem Wachstum abgeschlossen. Zum wiederholten Male konnte der Entwickler und Anbieter von Personalsoftware die gesteckten Umsatzziele übererfüllen. Stärkste Wachstumstreiber im HR-Geschäft waren die Bereiche BPO (Business Process Outsourcing der Personalabrechnung), SaaS (Software as a Service) sowie der Lizenzverkauf von HCM-Software.

Der Trend geht zum HR-Komplettsystem

„Die Digitalisierung ist im Mittelstand angekommen. Das merken wir an der starken Zunahme an Outsourcing-Anfragen und natürlich an der massiven Steigerung an HR- Gesamtsystemen. Die digitale Personalabteilung ist auf dem Vormarsch und wir freuen uns, mit unseren Lösungen und Dienstleistungen einen tatkräftigen Beitrag dazu zu leisten“, so Siegfried Milly, Vorstand der Infoniqa-Gruppe

Mittelpunkt der Produktstrategie ist die Einführung der neuen HR-Suite Infoniqa ONE, die ab Markteinführung bereits einige Aufmerksamkeit erregte. Als vollständige Gesamtlösung bildet Infoniqa ONE sämtliche Bereiche der Personalarbeit ab und bietet jedem Unternehmen die Möglichkeit, die HR-Suite wie bei einem Baukastensystem individuell zusammenzustellen oder als einzelne Funktionsmodule zu verwenden.
 

Neue Organisationsstruktur für weiteres Unternehmenswachstum

Parallel zum Ausbau der Marktanteile stand das Jahr 2018 für Infoniqa im Zeichen einer grundlegenden Umstrukturierung: Um dem geplanten Wachstum gerecht werden zu können, wurde eine neue und transparentere Firmenstruktur umgesetzt. In diesem Zuge wurden alle Gesellschaften zu drei Landesgesellschaften zusammengefasst: Infoniqa Deutschland GmbH, Infoniqa Österreich GmbH und Infoniqa Schweiz AG.

Den Herausforderungen eines aufstrebenden Marktplayers begegnet Infoniqa zudem durch eine neue Organisations- und Führungsstruktur sowie noch stärkere Manpower innerhalb der Gruppe. So wurde die Mitarbeiterzahl im Jahr 2018 um rund 20 Prozent auf über 160 Mitarbeiter gesteigert.

Um sowohl die Kundenzufriedenheit als auch die Platzierung im Top-Ranking der 25 größten HR-Anbieter im deutschsprachigen Raum (vergl. Wirtschaftsinstitut Wolfgang Witte) zu halten bzw. zu verbessern, setzt das Unternehmen stark auf Service-Qualität. „Es hat sich für Infoniqa bewährt, Kunden auf Augenhöhe und mit Handschlagqualität zu begegnen. Diesen Weg werden wir konsequent weiter beschreiten“, ergänzt Infoniqa- Vorstand Milly. Am Unternehmensmotto „Focus on you“, laut dem Anwender und deren Bedürfnisse stets in den Mittelpunkt gestellt werden, solle sich daher 2019 nichts ändern.


Pressemitteilung