Direkt zum Inhalt
  • Kontaktanfrage Infoniqa
  • Kontaktseite Infoniqa
  • LinkedIn Infoniqa
  • facebook Infoniqa
  • YouTube Infoniqa

State-of-the-Art von HR-Software

18.05.2018 – Welche Details sind bei einer „vernünftigen“ HR-Software state-of-the-art, wohin führt die Digitalisierung und wer hat das letzte Wort bei Entscheidungen?

State-of-the-Art von HR-Software
Zwei Personen aus unterschiedlichen Abteilungen und mit entsprechend völlig unterschiedlichen Anforderungen, Voraussetzungen, Sichtweisen und Zielen sollen sich auf eine Personal-Software einigen. Sie wissen in etwa, was ihr Unternehmen benötigt, und fragen sich:

Welche Details sind bei einer „vernünftigen“ HR-Software state-of-the-art?

  • Welche Details sind bei einer „vernünftigen“ HR-Software state-of-the-art?
  • Wer ist üblicher Weise Entscheidungsträger bei der Auswahl einer geeigneten HR-Software? Wer ist der Endkunde für HR-Software-Anbieter?
  • Stichwort Digitalisierung in der HR: Welche Anforderung stellt das an eine professionelle HR-Software?

Auf diese Fragen antwortet unter anderem Michael Friedwagner von Infoniqa.

Das komplette Interview finden Sie hier auf HRweb.

Welche HR-Software passt zu meinem Unternehmen?

Jedes Unternehmen hat ganz unterschiedliche Anforderungen an HR-Software - schließlich funktioniert HR injedem Unternehmen ein wenig anders. Bei den einen ist die Personalarbeit direkt beim Vorstand angesiedelt, bei den anderen liegt der HR-Fokus vor allem auf Recruiting - und wieder andere wollen mit HR die interne Digitalisierung stark vorantreiben.

Alle Sichtweisen haben ihre Berechtigung, genau wie die verschiedenen Strukturen und Workflows gute Gründe haben. Das führt dazu, dass bei der Personalsoftware ganz genau hingeschaut werden muss, ob in dem eigenen, individuellen Fall das jeweilige HR-Tool nicht nur im ersten Step eine Arbeitserleichterung bringt. Geprüft werden muss auch, ob die internen Strukturen langfristig abgebildet und entlastet werden können.

Worauf es bei Personalsoftware ankommt

Passt sich die Software an die Workflows an oder müssen die Workflows einem eher starren System angepasst werden?

Um herauszufinden, welche der zur Diskussion stehenden Personalsoftwares die richtige Wahl ist, haben die Infoniqa-Experten eine praktische Checkliste zusammengestellt, die kostenlos heruntergeladen werden kann und den Auswahlprozess einfach und schnell unterstützt.

Jetzt Checkliste „Personalsoftware erfolgreich auswählen & einsetzen“ herunterladen >>