Direkt zum Inhalt
Veröffentlicht am:    Thema: Personal

9 Punkte, wie Employer Branding das Recruiting revolutioniert

Wie wirkt sich professionelles Employer Branding auf den Recruiting-Erfolg aus? Die HR-Experten von Infoniqa haben ein kostenloses Whitepaper entwickelt, das diese Frage klärt.

Was verheißt mehr Erfolg: ein stimmiges Employer Branding oder ein besonders effizientes Recruiting? Dabei bedingt das eine das andere: Wer eine attraktive Arbeitgebermarke „aus einem Guss“ schaffen will, muss bereits von der ersten Sekunde an potenzielle Mitarbeiter überzeugen.

Der erste Berührungspunkt ist häufig die Stellenanzeige, mit der Fachkräfte auf ein Unternehmen aufmerksam werden. Gleichzeitig sorgt ein erstklassiges Employer Branding für mehr Erfolg im Recruiting: Fühlt sich ein Bewerber in allen Belangen gut abgeholt und gewährt dem Unternehmen einen Vertrauensvorschuss, fällt es deutlich leichter, sich gegen die Konkurrenz auf dem Arbeitgebermarkt durchzusetzen.

Um genau diese Aspekte zu beleuchten, haben die HR-Profis von Infoniqa ein praktisches Whitepaper entwickelt. Geklärt werden darin unter anderem die Fragen:

  • Wie lassen sich Maßnahmen aktiv steuern, um den eigenen Recruiting-Erfolg zu steigern?
  • Welche Rolle spielt „Sofortness“ beim Bewerbungsprozess?
  • Wie schafft smartes Employer Branding einen Vertrauensvorschuss beim Bewerber?
  • Wann lassen sich Mitarbeiter gut als Markenbotschafter einsetzen?
  • Und wie kann man für Pluspunkte bei der Bewerberentscheidung sorgen?

Wie eine starke Arbeitgebermarke nicht nur für steigende Bewerberzahlen, sondern auch für eine schnellere und möglichst passgenaue Besetzung offener Vakanzen sorgt, erfahren Sie im praktischen Whitepaper „Die 9 wichtigsten Punkte, wie Employer Branding das Recruiting revolutioniert“.

Hier können Sie sich das Whitepaper direkt kostenfrei herunterladen.

Verwandter Artikel
Feel-Good-Manager: Lizenz zum Glücklichsein

Feel-Good-Manager setzen gezielt an den notwendigen Hebeln an, damit sich Arbeitnehmer in ihrem Unternehmen rundum wohlfühlen. Das schafft...

Erschienen am: 20.11.2019
Verwandter Artikel
Wie schafft man eine erfolgreiche Unternehmenskultur – und wozu?

Alle reden von der Bedeutung einer guten Unternehmenskultur. Aber was ist das eigentlich ganz genau? Wie können Arbeitgeber diese positiv...

Erschienen am: 22.10.2019
Wer Recruiting sagt, muss auch Nachfolgeplanung sagen – und sich aktiv um Talent Management kümmern. Ein Seitenblick.
Verwandter Artikel
Das Ende der Recruiting-Ära? Warum Nachfolgeplanung die Strategie der Zukunft sein könnte

In Zeiten des Fachkräftemangels braucht es Maßnahmen, um die verschiedenen Recruiting-Lücken zu schließen. Eine verheißungsvolle Option...

Erschienen am: 30.07.2019
Mitarbeiterbindung_Infoniqa
Verwandter Artikel
Warum Mitarbeiterbindung immer wichtiger wird

Emotional gebundene Mitarbeiter sind zufriedener, leistungsbereiter, weisen weniger Fehlzeiten und Krankheitstage auf und neigen auch nicht...

Erschienen am: 26.06.2019
Infoniqa_Candidate Experience Teil 2
Verwandter Artikel
Candidate Experience Teil 2: Wie kannst Du die Recruiting-Journey für Deine Bewerber verbessern?

Nachdem wir uns im ersten Teil dieser Artikelserie die Grundlagen und Hintergründe von Candidate Experience angesehen haben, überführen wir...

Erschienen am: 15.05.2019
Candidate_Experience_Infoniqa
Verwandter Artikel
Candidate Experience Teil 1: Bitte recht freundlich!

Viele Unternehmen suchen händeringend nach Fachkräften. Da läge es nahe, alles dafür zu tun, den Talenten den Bewerbungsprozess so angenehm...

Erschienen am: 07.05.2019
One_Click_Bewerbung_Infoniqa
Verwandter Artikel
One-Click-Bewerbung: Recruiting mit einem Mausklick

Ob Online-Shopping, Banking oder Dating – in so ziemlich jeden Lebensbereich liegt zwischen Userbedürfnis und Umsetzung nur ein Klick. Nur...

Erschienen am: 24.04.2019
Zurück

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert